Informationen

Ergreifend: Tierschutz rettet verängstigten Hund


Elf Monate hat der tapfere Hund in diesem Video völlig verängstigt unter einem Müllcontainer gehaust, nachdem er ausgesetzt wurde. Sein Vertrauen in die Menschheit konnte ihm erst die Tierschutzorganisation "Hope for Paws" zurückgeben - hier sehen Sie die wunderbare Rettung.

Dass seine Besitzer ihn im Stich gelassen haben, hat dem armen Australian Cattle Dog schwer zugesetzt. Sobald sich ihm jemand näherte, verkroch er sich unter einem Müllcontainer. Den einzigen Kontakt zur Außenwelt hatte er über einen Tierfreund, der ihm tagtäglich frisches Wasser und Futter brachte. Als dieser von der Organisation "Hope for Paws" erfuhr, kontaktierte er die Tierschützer und bat sie, den Straßenhund zu retten.

Ein neues Leben beginnt

Dass ihm die Tierschützer nur Gutes wollen, schien der kluge Hund mit den treuen Augen schnell zu begreifen. Mit Futter ließ er sich aus seinem Versteck locken und schließlich sogar auf den Arm nehmen und wegtragen. Was danach kam, war für ihn der Beginn eines neuen Lebens: Ein neuer Name, ein gründliches Bad und Menschen, die ihn lieb hatten, gut versorgten, mit ihm spielten und ihn streichelten.

Happy End für den süßen Streuner

Der süße Hund, der auf den Namen "Cowboy" getauft wurde, stellte sich als ein wahrer Schatz heraus, der sanftmütig zu Mensch und Tier ist. Seine "Pflegemama" hatte er schnell so gern, dass er ihr sogar auf den Arm sprang und mit ihr kuschelte. Dass sich für den feinen kleinen Kerl schnell ein neues Zuhause gefunden hat, ist wohl der schönste Teil der Geschichte, denn dort darf er nun für immer bleiben.

Die rührende Rettung von Welpe Finn

So ein Happy End wünscht man jedem ausgesetzten Tier: In diesem Video sehen Sie, wie ein heimatloser…

News Jetzt ansehen